grey

Gratis bloggen bei
myblog.de



wie ich heiße, is völlig unwichtig, bin 5zehn, unglücklich, anders als alle meinen, verschlossen und über alles verliebt


Weißt du nicht mehr?

"Habe ich dir nicht gesagt, dass ich Angst davor habe, dass du irgendwann das Gefühl verlierst. Hab ich dir nicht gesagt, dass du mich niemals so liebst, wie ich es tue. Weißt du nun, dass es so war? Würdest du mir jetzt glauben, wenn ich sage, dass ich für dich sterbe. Weißt du noch, als wir beide glücklich waren. Uns keiner trennen konnte. Und vor allem, weißt du noch, all wir uns all dies sagten? Ich liebe dich."


Ich liebe dich...

Es war Abend. So.. 20 Uhr.. Und ich war mitm Essen fertig aber durfte nicht aufstehen. Aber ich dachte die ganze Zeit daran, das sie vielleicht on ist und war mega hibbelig und irgendwie ging die Zeit so verdammt langsam rum. Als ich dann endlich gehen durfte, fiel mir das Laufen so verdammt schwer. Irgendwie war alles schwer. Ich spürte plötzlich wie mein Körper schwer war. Ich hatte so verdammtes Herzklopfen, weil ich dachte, dass sie vielleicht online ist. Und je mehr ich mich meinem Zimmer näherte, desto schlimmer wurde es. Krank, oder? Natürlich konnte ich nicht...sie einfach so ignorieren. Sie hat mich verletzt aber ich kann sie nicht ignorieren. Ich liebe sie. Es war klar, dass sie sich nicht mehr an das erinnert, was gestern passiert ist. Sie hat geschworen, dass das alles nicht passiert ist, was sie meinte. Aber soll ich das glauben? Vielleicht kann sie sich auch einfach nur nicht dran erinnern. Warum sollte sie mich belügen? Und sagt man nicht eigentlich.. Kinder und Betrunkene sagen immer die Wahrheit? Am besten glaube ich gar nichts. Und höre auf darüber nachzudenken. Bringt doch sowieso nichts. Dadurch, dass ich ihr mal wieder nicht von meinen Schmerzen erzählt habe, haben wir uns heute wieder verstanden. Auch wenn es irgendwo.. ne Quälerei war. Aber ich kann auch nicht mit ihr und auch nicht ohne sie. Aber es war nicht so toll, wie Freitag. Manchmal wünschte ich, dass ich einfach meine Gedanken abstellen könnte. Aber irgendwie hab ich gar keine andere Wahl als mich damit abzufinden. Ich liebe sie. Und ich werde sie immer lieben. Ich werd nie aufhören, sie zu lieben. Sie ist meine erste große Liebe. Und das für immer... Und morgen ist der 23. Juni 2008. Wenn wir noch zusammen wären, wären wir morgen genau 1 1/2 Jahre zusammen. Ich weiß noch, was ich vor einem Jahr getan habe. Irgendwie kommt es wie ne halbe Ewigkeit vor, die ganze schöne Zeit. Aber ich kann mich trotzdem noch an jedes kleinste Detail erinnern, was ich am 23.06.07 getan habe.. -hrhr-..
22.6.08 22:27
 


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


ina / Website (23.6.08 19:50)
hach gott ist das süß... magst du mir mehr erzählen?
war bei mir ziemlich ähnlich...


ina / Website (23.6.08 20:15)
frag ich blöd wenn ich frage ob du 'n kerl oder ein mädchen bist?
hört sich weiblich an, was du da schreibst (peinlich wirds jetzt, wenn du ein kerl bist :'D)

blöd muss man sich deswegen ja nicht fühlen.. liebeskummer ist mist, egal wie lange und wie viele davon wissen :/


ina / Website (23.6.08 20:18)
a~ach. ich blamier mich eh desöfteren. nimm's mir nicht übel ^^'

reden wir lieber über dein beziehungsproblem bezüglich der nicht vorhandenen beziehung- wart ihr mal zusammen?


ina / Website (23.6.08 20:29)
hab's viel mehr angenomen weil halt die meisten weiblich sind die bloggen. ist irgendwie eine seltsame tatsache...

wer hat schluss gemacht? sie?

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de